© Romolo Tavani - Fotolia.com


In Nischen auch in besetzten Geschäftsbereichen erfolgreich sein


Möchte man als Entrepeneur ein Unternehmen gründen, ist es inzwischen sehr schwer, ein noch unbesetztes Geschäftsfeld zu finden, in dem sich noch nicht mehrere große „Player“ befinden, die den Markt unter sich aufgeteilt haben oder mitten in einem Verdrängungswettbewerb stehen.

Doch auch in Bereichen, die vermeintlich keinem neuen Marktbegleiter eine Chance ließen, sind erfolgreiche Startups möglich.

Selbstverständlich gehört dazu eine große Portion Mut, doch wichtiger sind noch die Detailliebe und die passende Nischenidee. In manchen Fällen kann eine etablierte Leistung oder ein etabliertes Produkt von Mitbewerbern durch eine Veredelung oder bessere Services zu einer erfolgreichen Koexistenz auf dem Markt führen.

Positive Beispiele sind z.B. Tesla im großen Sektor der Automobilindustrie (hier ist der Technologiewechsel auf Elektroantrieb der ausschlaggebende Faktor) und die Fa. Carvia Autovermietung, die sich im umkämpften Markt mit Sixt, Europcar & Co. durch eine Fokussierung auf Luxusfahrzeuge der Marken Porsche und Mercedes in dieser Nische behauptet.