© Vetrospace


Antivirale selbstdesinfizierende Personenkabinen


Vor einigen Jahren ist das Konzept des “Office Pods” auf den Markt gekommen, kleine akustisch geschützte Kabinen, die vorrangig das zeitweise Arbeiten in Ruhe oder Telefonate ohne störende Kollegen im Hintergrund ermöglichen sollten.

Im Kontext der Covid-Pandemie hat der Office Pod eine weitere Bedeutung erhalten. Müssen Besprechungen weniger Mitarbeiter stattfinden oder Videokonferenzen, und die Mitarbeiter sitzen im sehr offenen Großraumbüro, etwa auch dauerhaft mit Mundschutzmaske, dann kann eine die äußeren Kollegen schützende “Insel” sehr sinnvoll sein.

Beispielsweise hat das finnische Unternehmen “Vetrospace” sogenannte Clean Air-Räume erschaffen. Diese besitzen eine intelligente Lüftung mit CO2-Sensoren und HEPA13-Filterung. Die Kabinen eliminieren Bakterien und Viren in der Luft und auf Oberflächen wie Tisch und Stühlen. Der nächste, der sich einen solchen Raum für kurzzeitiges konzentriertes Arbeiten oder eine Videokonferenz reserviert, wird einen vollständig desinfizierten Raum vorfinden. Auch können die Räume je nach Größe genutzt werden, um etwa im Healthcare-Sektor einzelne Patienten voneinander zu isolieren.