© Olivier Le Moal - Fotolia.com


Einsatz von Mietwagen statt eigener Firmenfahrzeuge


Natürlich benötigen Unternehmen schnell verfügbare PKWs, um z.B. bei Bedarf schnell zum Kunden fahren zu können. Dazu werden in vielen Firmen Poolfahrzeuge vorgehalten, die permanent Kosten verursachen, sei es durch Leasingraten oder auch Zusatzkosten wie Wartung, Steuern, Garagenmiete, Versicherung etc.

Wirtschaftlich ist das in den meisten Fällen nicht. Hier bietet es sich an, einen Rahmenvertrag mit einer regionalen Filiale einer Autovermietung abzuschließen. Grundlagen für derartige Verträge sind z.B. Verfügbarkeitsgarantien, Bringdienst und kilometerabhängige Nutzungskosten.

Dies schont die Kapitalbindung. Kosten fallen nur bei konkretem Bedarf an.