Interaktion in Seminaren und Vorträgen


Für Teilnehmer in Seminaren gibt es nichts Langweiligeres und damit wenig Zielführendes, als einer mündlich begleiteten digitalen Präsentation zu folgen, die rein monodirektional seitens des Vortragenden erfolgt.

Ein Schlüssel für eine spannende und im Gedächtnis bleibende Präsentation ist Interaktion. Wenn man als Teilnehmer ein aktiver Part der Wissensübertragung wird und seine eigenen Erfahrungswerte, Annahmen und Schlussfolgerungen mit einbringen darf, ist der Erfolg vorprogrammiert.

Um diesen Aspekt als Seminarleiter voranzutreiben, ist das Online-Tool Mentimeter zu empfehlen. Hier erstellt man in Windeseile kurze Umfragen, die das Thema des Vortrags aufgreifen und live von den Teilnehmern per Smartphone-App beantwortet werden können. Der Vortragende kann die Ergebnisse direkt an die Wand werfen und wiederum mit der Gruppe über die Tendenzen und Ergebnisse philosophieren. Wissenstransfer durch Einbindung.

Denkbare Fragen in einer solchen Kurzumfrage:

  • Stimmen Sie dieser These zu?
  • Wie gefiel Ihnen der erste Teil des Seminars, sind wir auf dem richtigen Weg?
  • Welche der X Varianten halten Sie für am besten geeignet?
  • Welche der X Varianten nutzen Sie bisher persönlich?
  • Wie schätzen Sie Ihr bisheriges Skill-Level ein?
  • Wie beurteilen Sie die aktuelle Situation Y?

Die Antworten sind i.d.R. anonym und dienen vorrangig dazu, eine thematische Tendenz zu erfassen, die den weiteren Verlauf des Vortrags beeinflussen kann.

Hier zwei Videos, die den Vorgang darstellen: