© DERMAPUR


Mund-Nasen-Masken wieder verfügbar dank des deutschen Mittelstands


Es passierte unerwartet. Hygieneartikel wie Atemschutzmasken, Desinfektionsmittel und Schutzanzüge galten als C-Artikel und so wurden sie schon seit geraumer Zeit überwiegend in Asien im Auftrag deutscher Markenhersteller produziert. Eine Herstellung in Deutschland? Zu teuer!

Ebenso teuer kommt uns nun diese unter rein betriebswirtschaftlichen Aspekten zustande gekommene Entscheidung zu stehen. Im Zuge der derzeitigen Corona-Krise ist besonders die Atemschutzmaske international heiß umkämpft und damit kaum für deutsche Kliniken, Pflegeheime und niedergelassene Ärzte zu beziehen.

Not macht erfinderisch. Glücklicherweise gibt es in Deutschland noch viele mittelständische Unternehmen, die eine hohe Kompetenz in der Textilverarbeitung aufweisen. Einige dieser Firmen, die ohnehin aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und Einzelhandelsschließungen mit sinkendem Absatz ihrer Kernprodukte zu kämpfen haben, setzen sich mit der Krise als Chance auseinander und haben begonnen, ihre Produktion teilweise auf textile Mund-Nasen-Masken umzustellen.

Eins dieser Unternehmen ist beispielsweise die Fa. Lowolf/DERMAPUR aus dem westfälischen Bünde, hinlänglich bekannt als renommierter Hersteller von hochwertigen Matratzen. Diese produziert aktuell Stoffmasken mit folgenden Merkmalen:

  • formbarer Nasenbügel
  • abkochbar und maschinenwaschbar, damit wiederverwendbar
  • elastische Ohrbänder
  • aus 100% Baumwolle nach ÖkoTEX 100 Standard

Aus Sicht der Blogautoren ist das genau der Spirit, den die heimische Wirtschaft braucht: nicht verzweifeln, sondern nach kreativen Lösungen suchen!

Darüber hinaus gewinnen auch diejenigen durch eine solche Lösung, die derzeit kaum die dringend benötigten Masken beziehen können: die Ärzte, die Krankenhäuser, die Seniorenheime, die Kassierer im Lebensmitteleinzelhandel, die Apothekenmitarbeiter. Ein klassisches Win-Win!

Für Konsumenten sind die DERMAPUR-Masken über einen Partnershop bestellbar. Institutionelle und gewerbliche Interessenten können sich direkt an den Produzenten wenden:

Tel. 0 52 23 / 6 50 00 65
E-Mail info@dermapur-matratzen.de

Hier ist ein Datenblatt der Mund-Nasen-Maske zum Download verfügbar.


Mathias Weber

Mathias Weber

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.