Anschaffung und Vorteile von Palettenwickelmaschinen im Vergleich zum Hand-Stretchen


Steigt in einem Unternehmen die Menge an ausgehenden Paletten kontinuierlich, gleich ob Euro- oder Einwegpaletten, kann sich das Vorhaben einer teil- bis vollautomatisierten Verpackungsmaschine lohnen.

Wurden Paletten im Betrieb bisher per Hand-Strechen foliert, bedeutet dies mit steigenden Mengen eine aufwändige und Mitarbeiterressourcen-bindende Arbeit. Um einen höheren Grad der Automatisierung und damit eine Erhöhung der Effizienz zu erreichen, gibt es Palettenwickelmaschinen in unterschiedlichsten Ausführungen, von der Standard- bis zur Individuallösung. Ein denkbarer Anbieter in diesem Kontext ist die Fa. FEV mit ihrem umfassenden Maschinenportfolio aus den Bereichen Fixieren, Einwickeln und Verpacken.

Neben dem grundsätzlichen Automatisierungsgedanken profitiert ein diese Technologie einsetzender Betrieb durch die deutlich schnellere Palettenverpackung, die in der gleichen Zeit eine signifikant höhere Menge durchlaufen lässt. Damit sind auch die Wege für eine weitere Expansion geebnet.

Ein betrieblicher Verbesserungsvorschlag ist hier im Return-of-Invest leicht berechenbar und könnte zu einer attraktiven Prämie auf Basis der Kostenersparnis führen.