© alphaspirit - Fotolia.com


Werkskurier zwischen mehreren Werken auslagern


In vielen Unternehmen, die im Nahbereich mehrere Standorte haben, fahren gut bezahlte Fachkräfte zwischen den Werken hin und her, damit Bauteile oder Dokumente ausgetauscht werden können. Hierbei ist einerseits die Fahrzeit der Mitarbeiter relativ teuer, des Weiteren kann der Facharbeiter in dieser Zeit seiner eigentlich vorgesehenen Tätigkeit nicht nachgehen.

Durch das Auslagern solcher Tätigkeiten an externe Dienstleister schafft sich das Unternehmen wieder Freiräume und legt den Hauptfokus auf die eigentlichen Tätigkeiten der jeweiligen Mitarbeiter. Sowohl Kurierdienstunternehmen als auch z.T. Taxiunternehmen übernehmen diese Tätigkeiten. Es bietet sich an, im Vorfeld einen Rahmenvertrag mit dem Dienstleistungsunternehmen abzuschließen.