© Syda Productions/shutterstock


Am Beispiel der Schüchtermann-Klinik: Proaktive Bewerbertage machen Sinn!


Bald heißt es wieder „Überzeugen Sie sich bitte selbst!“. Ein Aufruf zur aktiven Teilnahme an einem Bewerbertag.

Bewerbertage schaffen Transparenz und sorgen für schnelle, kurze und unkomplizierte Informationswege für Arbeitgeber und optionale neue Arbeitnehmer. Ein Trend, der zeigt, dass Unternehmen mit einer offenen Personalpolitik auch Erfolge in der Gewinnung von neuen Fachkräften verzeichnen können. Gerade auch in facettenreichen Berufssektoren wie z.B. in den Pflegeberufen, die sehr anspruchsvoll sind und insofern auch nicht für jedermann passend sind.

Am Beispiel einer laufenden Kampagne der Schüchtermann-Klinik aus Bad Rothenfelde (job-mit-herz.de) finden Sie hier eine Einladung zu einem Bewerbertag:

© Schüchtermann-Schiller’sche Kliniken Bad Rothenfelde GmbH & Co. KG

An einem solchen innovativen und offenen Austauschtermin für Berufsinteressierte findet jeder Interessent alle Informationen zu den Pflegetätigkeiten auf einem Blick, in kurzer Zeit, und somit alles an einem Tag.

Z.B. Spezielle Antworten zu den folgenden Fragen:

  1. Welche Gehälter werden eigentlich gezahlt?
  2. Welche Benefits und Vorteile bietet mir ein guter Arbeitgeber?
  3. Wie ist das Miteinander, wie sind Arbeitsstrukturen, welche Kolleginnen und Kollegen würde mich im neuen Team erwarten?
  4. Gibt es einen Betriebskindergarten, eine Altersvorsorge, eine umfangreiche Verpflegung, eine offene Kommunikationskultur uvw.?

Unser Fazit in diesem Beitrag:
Bewerbertage sind eine sehr gute Stellschraube für agile, offene Unternehmen, um sich zu präsentieren und neue Arbeitskollegen zu gewinnen, die ebenso Freude am gemeinsamen Erfolg haben.