Anzeigen im Erfolg messbar machen durch Verbindung mit einer Microsite


Wenn ein Unternehmen teure Printanzeigen schaltet, z.B. in einer Fachzeitschrift oder der regionalen Tageszeitung, ist der Erfolg und damit der Return-of-Invest nur schwer feststellbar. Im schlechtesten Fall hat man hohe Streuverluste und weiß es nicht einmal, bevor man die Anzeigenschaltung wiederholt.

Hier empfiehlt es sich, eine spezielle kleine Website zusätzlich zur Anzeige einzubringen, auf der das Thema der Anzeige etwas detaillierter aufgegriffen wird, z.B. zu einer Produktneuheit. Dann ist auf dieser kleinen Website, einer sogenannten „Microsite“ auch ein Kontaktformular vorhanden, mit dessen Hilfe ein Interessent mehr Informationen anfordern oder einen Besuchstermin vereinbaren kann.

Der Clou ist, dass die Microsite unter einer eigenen Domain läuft, die nur in der Anzeige genannt ist, textlich und am besten auch per QR-Code. Dann weiß man über ein WebControlling-Tool wie Google Analytics exakt, wie viele Benutzer die Anzeige so interessant fanden, dass sie die Microsite für weitere Infos aufgerufen haben. Und im weiteren auch, wieviele Personen Kontakt aufgenommen haben über das Formular.

Über Aufträge, die in Folge der Kontaktanfragen über die Microsite gekommen sind, kann man dann konkret das für Anzeige und Microsite investierte Budget dem Ertrag der Aufträge gegenüberstellen und so den Erfolg der Anzeigenkampagne messen.