Die Autopilot Software für Ihren Vertrieb mit System

Energiemanagement im Betrieb einführen und an vielen Stellen direkt Geld einsparen


Energie zu sparen klingt sehr gut, aber es ist auch nötig, denn es gibt ökonomische und ökologische Gründe, die einfach unumgänglich geworden sind. Natürlich ist der Hauptfokus in den meisten Herstellungsunternehmungen dabei nicht auf dem Flurlicht, sondern eher auf den großen Maschinen, die am meisten Strom benötigen und verbrauchen.

Bei solchen Industrie-Großabnehmern von Strom effizient Energie zu sparen, ist möglich, sollte jedoch detailliert geplant werden. Wo soll man ansonsten anfangen? Z.B. bei Kompressoren, Maschinenantrieben, Hallenbeleuchtungen (Umrüstung auf LED-Technik), Heizungstechnik usw. Genau das ist das Problem, denn es gibt effiziente Bereiche, die sogar staatlich subventioniert werden und Bereiche, die weniger gute ROI-Berechnungen (Return of Invest) zulassen und somit in manchen Fällen komplett ausgeklammert werden könnten.

Bei solchen Fragen kann man sich als Unternehmen an kompetente Fachberater bzw. Energieberater wenden, die im Sektor Energiemanagement System (DIN EN ISO 50001) sehr dienlich sein können. Sei es ein Energieaudit, eine Aufrüstung vom QM System auf HLS, allgemeine Beratung auf Material- und Energieeffizienz, eine Planung von Inanspruchnahme eines BAFA Programmes, ein komplexes und angepasstes Meßkonzept oder auch eine Beratung für eine Bautenmodernisierung (energieeffiziente Bauten).

Selbst diese Beratungsmaßnahme wird zu großen Teilen vom Staat für den Mittelstand subventioniert. Es gibt deutschlandweit kompetente Berater in diesem Geschäftsfeld, wir möchten in diesem Verbesserungsvorschlag beispielhaft das Team der Firma MB-CONSULT nennen. Im Fall von fachbezogenen Rückfragen wird sich der Geschäftsführer Herr Bialkowski sicher allen Fragen annehmen und ein sehr guter Ansprechpartner sein.