© fotogestoeber - Fotolia.com


Softwaregestützte Prozessoptimierung im Personalwesen


Die HR-Abteilungen in mittelständischen Unternehmen mussten sich in den vergangenen Jahren in erheblicher Weise umstellen. Die größte Herausforderung war es, dem Fachkräftemangel zu begegnen und sich im Recruiting von Mitarbeitern auf eine Verschiebung der Angebots-/Nachfrageverhältnisse einzustellen.

Doch auch die Betreuung und Verwaltung der Bestandsmitarbeiter ergibt nach wie vor ein arbeitsintensives Aufgabenfeld. Dies lässt sich ideal unterstützen und in den Prozessen optimieren durch spezialisierte Software, zum Beispiel für folgende Anwendungsbereiche:

  • Digitale Personalakte
  • Voll-/teilautomatisierte Lohn- und Gehaltsabrechnung
  • Fristenmanagement mit Erinnerung (Probezeiten, Kündigungsfristen, Jubiläen)
  • Management von Qualifizierungsmaßnahmen (Fort- und Weiterbildung)
  • Auswertungen, Effizienzmessung
  • Workflow unter Einbindung der Führungskräfte

Ein beispielhafter Anbieter von Personalmanagement-Software ist die Fa. Agenda.