© alphaspirit - Fotolia.com


Tipps & Roadmap: Neustart als Anführer und Führungskraft


Nachdem uns einige Leserinnen und Leser angeschrieben haben, möchten wir gemäß des breiten Interesses gezielt auf das Thema „Übernahme von Führungsverantwortung“ eingehen. Dieses Thema ist natürlich nur beiläufig zugehörig zum Sektor Betriebliche Verbesserungsprojekte, jedoch passt es in den Bereich der persönlichen und fachlichen Entwicklung. Welche guten Ratschläge kann man Menschen also geben, die zum ersten Mal Führungsverantwortung in einem neuen Job übernehmen?

In Kurzform sollte aus unserer Sicht folgendes zwingend beachtet werden:

  • Berichten Sie bitte nicht zwingend sofort von wesentlichen Änderungen, Einschneidungen, Personalveränderungen etc.
  • Halten Sie eine Antrittsrede und geben Sie etwas von sich Preis, was zeigt, wer sie sind, was sie möchten und erwarten, für was Sie einstehen etc.
  • Wirken Sie bitte authentisch, echt und relativ offen (es ist elementar für ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis).
  • Erster und zweiter Eindruck: Achten Sie auf einen festen und angenehmen Händedruck, einen direkten Blickkontakt, auf eine aufrechte Grundkörperhaltung, auf ein Interesse am Gegenüber.
  • Seien Sie in Ihrem Wirken und in Ihren Aussagen stets verbindlich und souverän.
  • Bemühen Sie sich bitte, sehr motiviert und agil zu wirken (Vorbildfunktion ernst nehmen).
  • Sprechen Sie in keinem Fall negativ über Ihren alten Job, alten Arbeitgeber oder aber über den Vorgänger ihrer neuen Position.
  • Sie sind ab sofort Vorgesetzter und kein direkter Kollege auf Entscheidungsaugenhöhe. Streben Sie nicht an, mit jedem Mitarbeiter beste Freundschaftsverhältnisse zu erreichen (dies führt in vielen Fällen zu mittelfristigen Autoritätsproblemen und beruflichen Alltagsschwierigkeiten).
  • Nutzen Sie die vorhandene Stabilität in Ihrem neuen Verantwortungsbereich. Lassen Sie die Bestandssituation wirken, analysieren Sie die Ist-Situation und planen Sie step-by-step die mittelfristige Soll-Situation. Änderungen sollten immer schrittweise erfolgen und das Team sollte in der Kommunikation vorab eingebunden werden.

Wir wünschen Ihnen ein Höchstmaß an Erfolg, Zufriedenheit und persönlicher Erfüllung in Ihrem neuen Wirkungskreis. Seien Sie der Vorgesetzte, den Sie sich schon immer selbst in der Vergangenheit gewünscht hatten.