© Coloures-pic - Fotolia.com


Welche Stellenbeschreibung und Aufgaben hat ein KVP Manager und KVP Koordinator


KVP wird zunehmend in Unternehmen wichtiger, denn die kontinuierliche Verbesserung ist für das Unternehmenswachstum i.d.R. elementar und sichert auch die allgemeine Wirtschaftlichkeit der Unternehmung mit ab.

Zahlreiche Firmen integrieren insofern auch eine neue Position im Unternehmen: Den KVP Manager. Dieser hat die primäre Aufgabe im Unternehmen, den kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu koordinieren und zu organisieren. Er gliedert KVP in die Unternehmensführung ein und sorgt dafür, dass der Grundgedanke von KVP akzeptiert wird und auch nachhaltig im Betrieb und in der Verwaltung gelebt wird.

Hierbei sollen materielle und auch nicht-materielle Verbesserungspotenziale erkannt und genutzt werden. Im Fokus stehen dabei Verbesserungen in den folgenden Kernbereichen eines primär produzierenden Unternehmens:

  • Verbesserung der Produktqualität
  • Verbesserung der Prozessqualität
  • Verbesserung der Servicequalität
  • Kosteneinsparungen genereller Natur
  • Vermeidung von unnötigem Material- und Energieverbrauch
  • Verbesserung der betrieblichen Zusammenarbeit
  • Bestmögliche Motivationssteigerung der Belegschaft
  • In Folge stetige Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit
  • In Folge auch die Erhöhung des monetären Unternehmenserfolgs

Wie zu sehen ist, greift KVP in viele wesentliche Unternehmensfaktoren ein, gleich welchen Umfangs und welcher Auswirkung. Dementsprechend sollte KVP, sofern es mit der nötigen Ernsthaftigkeit der Managementebene betrachtet wird, ein fester Teil der Unternehmenskultur sein, zumal es somit einen wesentlichen Faktor für den Unternehmenserfolg darstellen kann.